Prävention


Präventionskurse können bis zu zwei Kurse pro Jahr bei Ihrer Krankenkasse eingereicht werden. Diese werden von Ihrer Krankenkasse in unterschiedlicher Höhe Finanziell unterstützt. In dem Sie anteilig angefallene Kurskosten, nach Abschluss des Kurses, erstattet bekommen.

Start: Montag 29.04.2019 17:00-18:00 Uhr

8 Termine á 60 Minuten
Preis: 96,00€
Kursleitung: Julia Sielhorst
Kursort: Eva Hüser Physiotherapieschule
Remsderstraße 3
Termine:
29.04.2019, 06.05.2019, 13.05.2019, 20.05.2019, 27.05.2019, 03.06.2019, 17.06.2019, 24.06.2019
Anmeldung unter:
05424 / 804 2890

Blackroll bietet Menschen jeden Alters die Möglichkeit, ihre Flexibilität, Balance, Mobilität und Stärke durch intensive Selbstmassage und funktionelles Training einfach und effektiv zu verbessern. Mit geringem Aufwand kann so jeder selbst einen aktiven Beitrag zu besserem Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit leisten. Überzeugen Sie sich selbst.

Lernen Sie gezielt Ihr Kraftzentrum in der Körpermitte zu stärken und beugen Sie so einem schwachen Beckenboden vor.

Beckenbodentraining:
• Verhindert Inkontinenz
• Stabilisiert die Beckenregion während der Schwangerschaft
• Fördert das sexuelle Empfinden
• Beugt Prostatabeschwerden vor
• Steigert die Lebensqualität

Start ab dem 03. Mai 2019 

  1. Beckenbodentraining I       14:00 – 15:00 Uhr
  2. Beckenbodentraining II     15:00 – 16:00 Uhr

Anzahl: 12 Termine á 60 Minuten
Kurspreis: 144,00€

Kursleitung: Julia Sielhorst
Kursort: Eva Hüser Physiotherapieschule
Remsderstraße 3

Anmeldung unter:
05424 / 804 2890

Es geht um die geheimnisvolle Beckenbodenregion.
So nennt man die Körperregion bestehend aus Muskeln und Bindegewebe, die das Becken nach unten abschließt, die Eingeweide stützt, Harnröhre, Scheide und After umschließt und stützt.
Ist der Beckenboden geschwächt kann es zu zahlreichen Problemen wie Rückenschmerzen, sexuelle Probleme oder Inkontinenz kommen.
Frauen sowie Männer können von einer schwachen Beckenbodenmuskulatur betroffen sein. Durch Schwangerschaft und Geburt sowie durch hormonelle Schwankungen (Beispielsweise Wechseljahre) wird der Beckenboden der Frau besonders stark beansprucht. Weshalb hier eine Kräftigung des Beckenbodens äußerst wichtig ist. Bei Männern nimmt die Häufigkeit von Beckenbodenproblemen mit dem Lebensalter oder nach Prostataoperationen zu.
Ganz allgemein wirken sich Übergewicht, große Belastungen wie das Heben und Tragen schwerer Lasten langes Sitzen und langes Stehen oder allgemeine Bindegewebsschwächen sowie ein fortgeschrittenes Lebensalter (40+) negativ auf den Beckenboden aus.

Hier ist Platz für Inhalt.

Hier ist Platz für Inhalt.